Schlossgarten Open Air

11.08.2018 | 16:00 Uhr | Schlossgarten

Schlossgarten Open Air

dein-ticket_button-ticket-kaufen

dein-ticket_button-ticket-kaufen


Das Schlossgarten Open Air blickt auf drei erfolgreiche Jahre zurück und ist mittlerweile ein fest etabliertes Festival im Herzen von Osnabrück. Jährlich begeistert das Festival über 20.000 Besucher aus der Region und überzeugt mit seinem einzigartigen Charme und der gemütlichen Flaniermeile.
Freitag, 10.08.2018: Dropkick Murphys + Very Special Guest + Opener
Samstag, 11.08.2018: Sarah Connor + Nena + Wirtz
Einlass: ab 16.00 Uhr an beiden Tagen.
Weitere Infos zu den Künstlern finden sie in den beigefügten Pressemeldungen.

Mit ihrem ersten deutschsprachigen Album „Muttersprache“ und der gleichnamigen Tour 2015/16 hat sich Ausnahmekünstlerin Sarah Connor vor einem Jahr neu erfunden und endgültig ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. Die erste Single-Auskopplung „Wie schön Du bist“ erreicht Platz 2 der deutschen Single-Charts und wird mit Platin prämiert.

„Muttersprache“ ist das erfolgreichste Sarah Connor Album
Auch das Album wird schnell mit Gold und Platin ausgezeichnet und hält sich seit der Veröffentlichung, um genauer zu sein seit 53 Wochen, in den offiziellen deutschen Album-Charts, wo es zum Release am 22. Mai 2015 direkt auf Platz 1 einstieg. Es folgten eine unbeschreibliche Tour mit über 120.000 Besuchern, die Aufnahme des Live-Albums „Muttersprache Live – Ganz Nah“ und ein grandioser Auftritt beim ECHO 2016, wo sie ihre aktuelle Single „Kommst du mit ihr“ zusammen mit dem Brit-Pop Wunder James Bay performte. Doch damit nicht genug: Jetzt hat „Muttersprache“ Dreifach-Platinstatus erreicht und wird damit zum erfolgreichsten Sarah Connor Album aller Zeiten. Im Sommer folgten über 15 Sommer Open Airs die Sarah Connor 2017 wiederholen wird.


Als Sarah Connor mit 19 ins Musikgeschäft kam, wurde sie auf Anhieb ein „Star“ in Deutschland, Europa und sogar ein bisschen in Amerika. Sie verkaufte über sieben Millionen Platten. Nach zehn Jahren Musikkarriere zog sie sich bewusst zurück. Nahm sich Zeit für sich und ihre Familie. Sie hat natürlich nicht wirklich eine Auszeit genommen, aber sie hat ihr künstlerisches Selbstverständnis auf den Prüfstand gestellt. Nur nicht ihren Gesang. Herausgekommen ist der Wunsch, nicht mehr nur Songs zu singen, sondern diese auch selbst zu schreiben, selbst zu texten, selbst zu produzieren und selbst zu bestimmen, wie sie klingen und was sie ausdrücken sollen.

Nach fünf Jahren intensiver persönlicher Arbeit fand sie dann mit Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust – ehemals Rosenstolz – die richtigen Partner, die sie behutsam dazu ermutigten, ihre eigene Art zu finden, sich musikalisch auszudrücken. Entstanden ist ein außergewöhnliches, persönliches Album voller Songs, die überraschen und berühren. Die durch Sarah Connors einzigartige Stimme so vertraut und doch so neu klingen. Und vielleicht zum ersten Mal wirklich 100% Sarah Connor sind. Auf Deutsch, authentisch, unterhaltsam und zugleich voller Bauchgefühl. Sie ist wieder da: neu, echt und aufrichtig emotional, wie noch nie zuvor.


Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten, jetzt feiert NENA ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum auch in großem Stil! Die Nichts Versäumt-Tour macht im Frühjahr 2018 Station in 27 Städten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg und gehört jetzt schon zu den Events des nächsten Jahres, die man gesehen haben muss. NENA ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der deutschen oder europäischen Popkultur, sie ist ein weltweites Phänomen. Mit ihren Hits prägte NENA eine Generation von Musikfans und beschreibt bis heute ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist. Dabei ist NENA kein Nostalgie-Act, sie ist auch im 40. Jahr ihrer Karriere noch immer eine der relevantesten und authentischsten Sängerinnen der Zeit.

Passend zum Vorverkaufsstart am Samstag, dem 7. Oktober 2017 strahlt das ZDF am selben Abend um 20.15 Uhr eine Abendshow aus. NENA und Moderator Thomas Gottschalk begrüßen dabei zahlreiche musikalische Gaststars, wie Gianna Nannini, Dieter Meier (Yello), Wolfgang Niedecken (BAP), The BossHoss, Dave Stewart (Eurythmics), Wanda, Samy Deluxe, Sasha, Alina Süggeler (Frida Gold), Daniel Wirtz und die Frontmänner von Karat, City und den Puhdys. Als Hommage an die musikalische Ausnahmekünstlerin präsentieren diese nationalen und internationalen Stars Songs von und mit NENA, in besonderen Arrangements und noch nicht da gewesenen Duetten – live und mit Band. Es gibt ein Wiedersehen mit zahlreichen Weggefährten. Gemeinsam mit Freunden, Familie und Zeitzeugen blicken NENA und Thomas Gottschalk zurück auf das bewegende Leben der Musikerin. Abgerundet wird die Tribute-Show durch Einspielfilme, die den Zuschauern persönliche Einblicke in Leben und Karriere von NENA geben.

Ebenfalls veröffentlicht NENA mit Dave Stewart von den Eurythmics ein neues Video zu ihrem gemeinsamen Song „Be my Rebel“, das Ende September 2017 in Hamburg gedreht wurde. „Be my Rebel“ ist ein elektrisierender groovender Glamrockknaller und man merkt, dass Musikmachen für NENA eine Herzensangelegenheit ist. NENA ist keine Geschmacksfrage, NENA ist ein großes Stück deutsche Popkultur.


Wirtz feiert dieses Jahr ein ganz besonderes Jubiläum: 10 Jahre wandelt der ehemalige Frontmann von Sub7even nun schon erfolgreich auf Solopfaden. Das wird ausgiebig gefeiert! Am 17.11. erscheint sein mittlerweile fünftes Studioalbum „Die fünfte Dimension“ und im Frühjahr des nächsten Jahres begibt er sich auf umfangreiche Tour durch insgesamt 18 Städte in Deutschland und Österreich.

WIRTZ war nie Hype, nie Phänomen oder Nische: WIRTZ ist Künstler und Label, der Do-It-Yourself-Prototyp. Nach zehn Jahren harter Arbeit, einer gesund wachsenden und dankbaren Fangemeinde, stetig größer werdenden Clubs, zahlreichen TV- Auftritten, einem eigens für ihn konzipierten TV-Format, Support-Shows für u.a. Udo Lindenberg und unzähligen Festivalauftritten belohnt Daniel Wirtz sich und seine Fans mit dem was er am besten kann: Musik!